Sollen wir uns für eine Freie Trauung entscheiden?

Eine Frage, die sich viele werdende Brautpaare stellen. Vielleicht gehören Sie auch dazu und sind am Überlegen, ob dies das Richtige für Sie ist?

Gerne möchte ich Ihnen in den folgenden Zeilen die vielen verschiedenen Vorteile, die eine Freie Trauung bietet, näherbringen. So fällt Ihnen die Entscheidung nach dem Lesen dieses Artikels möglicherweise leichter und Sie wissen, ob eine Freie Trauung zu Ihnen passt.

Persönlich. Persönlicher. Freie Trauung.

Auf diese Weise lässt sich am deutlichsten beschreiben, was ich damit sagen will.

Denn, eine Freie Trauung ist so persönlich und individuell wie Sie es sind.

Sie können all Ihre Wünsche und Vorstellungen im Rahmen einer Freien Trauung umsetzen. Denn es geht allein darum Ihre Persönlichkeit als Paar zum Ausdruck zu bringen und dabei Sie und Ihre Gäste mit auf Ihre Reise zu nehmen. Vom ersten Kennenlernen bis hin zum Hochzeitstag.
Die Trauzeremonie ist geprägt von dem was Sie als Paar ausmacht und was Ihnen gefällt. Ihr Stil und Ihre Einzigartigkeit sind das was jede Trauung voneinander unterscheidet und diese so einmalig macht wie Sie es sind!

Grenzenlose Möglichkeiten.

Auf die Frage, wie eine Freie Trauung gestaltet werden kann, kann ich Ihnen sagen:

Möglich ist vieles und erlaubt ist was gefällt!

Die Gestaltung der Dekoration sollte natürlich der Location und der Stilrichtung, die Sie für Ihre Hochzeit gewählt haben angepasst sein. Kronleuchter, Rokoko-Stühle oder Sitzpouf, ob in einem weißen Pavillon, unter freiem Himmel oder in einem gigantischen Tipi-Zelt, umrahmt von im Winde wehendem Pampasgras oder ein Mittelgang bestehend aus einem Teppich voll zarter Rosenblüten – dies sind nur einige Beispiele, die Sie vermutlich erahnen lassen, dass es kaum etwas gibt, das es nicht gibt. Dabei habe ich noch gar nicht erwähnt, dass dabei das Zentrum des Geschehens die größte Aufmerksamkeit bekommt. Dies können unter anderem ein in die Höhe ragender Traubogen, ein am Boden positionierter Semi-Circle oder aufwändig gesteckte Blumenarrangements sein.

Stilistisch ist bei der Freien Trauung ein Meer an Möglichkeiten geboten und damit auch für Sie mit Sicherheit das Richtige dabei.

Aber noch viel wichtiger als die Optik ist die Gestaltung der Zeremonie selbst!!!

Dies ist das, was den großen Unterschied macht und den Ursprung in Ihrer Persönlichkeit als Paar findet.

Die Zeremonie kann ruhig und gefühlvoll gestaltet sein, während eine Sängerin, Violinistin oder Pianistin die Highlights musikalisch untermalt und dabei für einen Gänsehautmoment bis in die letzten Reihen sorgt!

Wenn Sie es locker und lässig mögen, werden Sie in der Rede sicher kein Gedicht zu hören bekommen, sondern sich und Ihre Gäste auf einer amüsanten Reise Ihres bisherigen Weges wiederfinden. Freudentränen sind dabei jedoch nicht ausgeschlossen.

Das Einbringen eines Traurituals oder die persönlichen Worte von Eltern, Kindern oder Freunden lockern jede Trauung auf und unterstreichen allein durch die Symbolik auf romantische Art und Weise.

Wild und bunt gibt es selbstverständlich auch – dies dann möglicherweise gefolgt von Pauken und Trompeten beim Auszug als frisch vermähltes Paar.

Ebenso können berufliche Hintergründe und Eigenschaften der Trauung eine passende persönliche Note verleihen. Ihre Hobbies, die Liebe zum Sport und im Allgemeinen alles, das Ihre Begeisterung weckt ist herzlich willkommen und kann auf vielfältigste Art und Weise Einfluss auf die Trauung haben.

Sie sind frei bei der Musikwahl, ob Live-Gesang oder Spotify, eine instrumentale Untermalung, italienische Klassiker oder deutsche Pop-Musik. Hauptsache der Rhythmus passt zum Takt Ihrer Herzen!

Tag und Nacht.

Den Zeitpunkt, an dem Sie sich das JA-Wort geben möchten, legen Sie fest. Ob in den frühen Morgenstunden, nachmittags, wenn die Sonne etwas tiefer steht, bei einem romantischen Sonnenuntergang oder nachts im flackernden Kerzenlicht.

Sie entscheiden wann es für Sie der richtige Moment ist einander JA zu sagen.
Ebenso sind Sie bei der Dauer der Trauungszeremonie nicht gebunden. In der Regel dauert diese zwischen 30 und 60 Minuten. Die Zeremonie und die damit verbundene Rede werden von mir immer an Ihre Wünsche und Vorgaben angepasst.

Hauptsache über dem Meeresspiegel.

Eine Freie Trauung ist nahezu überall möglich. Ob im Grünen auf einer Wiese, hoch oben auf den Bergen mit einem gigantischen Panorama, welches hinter Ihnen die Zeremonie mit seiner Schönheit umrahmt, auf einem Boot oder unter Wasser. Sie werden lachen aber auch das gibt es.
Für diejenigen, die sich doch lieber auf festem Boden trauen gibt es natürlich auch endlose Möglichkeiten. Es gibt kaum etwas, kaum einen Ort, an dem eine Freie Trauung nicht möglich ist.

Ein großer Vorteil ist es auch, wenn die Location, in der Ihre Hochzeitsfeier stattfinden soll einen geeigneten Platz dafür bietet. So sparen Sie sich Zeit für einen Ortswechsel zwischen Trauungs- und Feier-Location. Wenn Ihnen das wichtig ist, können Sie dies bereits bei der Auswahl Ihrer Hochzeitslocation berücksichtigen. Vielleicht gibt es dort einen Garten oder eine romantische Kapelle, einen separaten Raum, dessen Mittelgang von Säulen umrahmt wird oder gar eine kleine Allee auf dem Anwesen?

Mit und ohne Konfession.

Unabhängig davon welcher Konfession Sie angehören, können Sie sich im Rahmen einer Freien Trauung das JA-Wort geben. Und obendrein haben Sie sogar die Möglichkeit unterschiedliche Konfessionen in den Rahmen der Trauzeremonie mit einfließen zu lassen. Egal ob Bräuche, Reden, oder Fürbitten. Allein Sie legen fest, ob und inwiefern Sie Bezug dazu nehmen möchten.

Es geht einfach immer.

Wenn Sie oder einer von Ihnen beiden bereits verheiratet war und nun die Liebe des Lebens gefunden hat, so ist dies – anders wie in der Kirche – bei einer Freien Trauung selbstverständlich möglich.

Und wenn Sie nach 10, 25 oder 50 Jahren Ihrer großen Liebe immer noch nicht oft genug sagen können wie sehr Sie sich lieben, dann lässt sich eine Freie Trauung auch zum Jubiläum Ihrer Liebe wiederholen und feiern wie am ersten Tag!

Wichtiges Wissen.

Eine Freie Trauung ist nicht rechtswirksam. Sie kann vor oder nach der standesamtlichen Trauung erfolgen bzw. steht mit dieser in keinem Zusammenhang.

Frau und Mann. Mann und Frau. Frau und Frau oder Mann und Mann.

Heiraten kann jeder, der sich liebt und Ja zur Liebe seines Lebens sagen möchte!
Ich heiße alle Formen der Zusammenkünfte von Liebenden herzlich willkommen und freue mich Sie auf der Reise ins Glück begleiten zu dürfen!

Falls Sie eine zweisprachige Hochzeit feiern, so kann ich Ihnen auch Tipps für eine mögliche Umsetzung geben. Sprechen Sie mich gerne an.

Ja, ich will eine Freie Trauung! Bin ich nun zu früh oder zu spät?

Ich denke dies lässt sich nicht pauschal beantworten, weshalb ich an dieser Stelle von mir spreche. Ein „zu früh“ gibt es selten. Und schon gar nicht bei einer Planerin wie mir 😉 Gerne können Sie sich bei mir melden, wenn Sie Interesse an einer Freien Trauung haben. Ein „zu spät“ hängt von der jeweiligen Saison ab. Insofern ich an Ihrem Hochzeitstermin noch frei bin und sich der Rahmen sowie die Rede bis dahin realisieren lassen, können Sie auch gerne „Last-Minute“ bei mir anfragen.

Mehr. Mehr. Mehr.

Wenn Sie mehr rund ums Thema Freie Trauung erfahren möchten, können Sie sich gerne meine You-Tube Videos ansehen. Darin gewinnen Sie einen umfassenderen Einblick zu den einzelnen Themenbereichen.

Teil I, Der allgemeine Ablauf
Teil II, Traurituale
Teil III, Die Gestaltung eurer persönlichen Geschichte
Teil IV, Do’s and Dont’s

Dankeschön

Ein herzliches Dankeschön richte ich an dieser Stelle an Tobias Fröhner Photography für die bildhafte Untermalung und Bereitstellung seiner Aufnahmen. Nachdem ich den Artikel verfasst habe, ging meine erste Nachricht an ihn, weil ich mir dachte nichts könnte meine Worte über die Vielfalt einer Freien Trauung besser unterstreichen als seine künstlerisch extrovertiert angehauchte Fotografie.

null
Menü